Unser shoppingfreies Jahr – Februar

Meine Februar – Bilanz

Erstaunlich schnell ging der Februar um und damit bereits der zweite Monat des shoppingfreien Jahres. Dass dieser Monat nur so an mir vorüberzog, mag daran liegen, dass der Februar bei uns der Geburstagsmonat schlechthin ist und man sich in einer Endlosschleife von Kinder- und Familiengeburtstagen befindet. Und mittendrin war dann auch noch Karneval. Dementsprechend war ich froh um jeden Moment in dem sich in unserer Wohnung nur wir aufhielten und nicht zusätzlich eine Horde wild gewordener 5-jährige im Einhorn-Party-Rausch oder in dem ich nicht in der Küche stand um Muffins zu backen oder Fleischwurstbrötchen für den Kindergarten zu belegen. Der Gedanke irgendwas zu kaufen was mit Kleidung zu tun hat, hatte also gar keine Chance aufzukommen und den Monat Februar kann ich also ganz getrost und locker mit „nichts gekauft“ abhaken. Obwohl nicht ganz – gekauft habe ich nämlich Socken, damit ich auch ganz spontan mal die Schuhe ausziehen kann ohne Angst dass sich im Schrank dummerweise nur noch das Loch-Sockenpaar befand.

Was habe ich genäht?

Zum Nähen bin ich aber tatsächlich auch ein wenig gekommen. Neben Karnevalskostümen (zweimal Glitzer-Tüll-Fee-Prinzessin mit Flügeln und einmal Bibi Blocksberg) habe ich zwei Shirts genäht. Die Schnittmuster lagen schon länger auf der Festplatte und sind nun endlich zum Einsatz gekommen, wurden für gut befunden und bekommen demnächst noch einen eigenen Beitrag.

Was bringt der März?

Im März möchte ich mich einerseits auf das FJKA konzentrieren und versuchen die ein oder andere Reihe zu stricken. Außerdem verfolge ich gespannt die Aktion „I choose you sew“ von Dominique von „kreamino“ und Sindy von „Mein gewisses Etwas“ . Die ersten beiden Vorschläge gefielen mir zwar prinzipiell gut, waren aber eher nichts für mich. Mit der „Dropje Vest“ von Waffle Patterns hat Dominique allerdings bei mir voll ins Schwarze getroffen und Stoff und Schnitt liegen bereit. Ansonsten sind jetzt auch die Mädels mal wieder dran. Sie lassen sich bisher noch gerne benähen und daher stehen Shirts, Leggings und Kleider auf der Liste.

Ich bin gespannt, wie der Februar für meine Mitstreiterinnen gelaufen ist und lese weiterhin gespannt bei Wiebke von „drinnen & draußen“ mit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s