Unser shoppingfreies Jahr 2018 – Januar

Der erste Monat von „Unser shoppingfreies Jahr 2018“ ist schon um und damit ist es auch Zeit für die allererste Zwischenbilanz.

Was habe ich gekauft?

Ich habe bisher tatsächlich nichts gekauft. Einmal wäre ich beinahe schwach geworden weil die Yogahose so schön war und auch noch reduziert, aber ich gehe nur einmal in der Woche zum Yoga und da sollten die zwei Hosen aus meinem Schrank erst einmal ausreichen. Ansonsten ist mir der Verzicht recht leicht gefallen. In der Stadt bin ich eh recht selten unterwegs und gerate somit nicht in Versuchung und um auch beim Onlineshopping standhaft zu bleiben, habe ich alle Newsletter abbestellt. So kriege ich gar nicht mit, was ich alles an 5-Euro-Gutscheinen, Portofrei-Aktionen und Sale-Angeboten „verpasse“.

Auch beim Kauf von Schnittmustern und Stoffen habe ich mich sehr zurückgehalten. Lediglich meterweise Tüll und Satin für die Karnevalskostüme meiner Tochter habe ich gekauft und einen Verschluss für meinen Cardigan den ich genäht habe.

Was habe ich genäht?

Für den Januar hatte ich mir vorgenommen das ein oder andere Sweatshirt zu nähen, da meine vorhandenen teilweise schon sehr verwaschen sind. Sehr zufrieden bin ich mit meinen zwei Oberteilen nach dem Schnittmuster „Else“. Die erste ist aus dem Denim-Sweat von Nosh, die zweite aus einem Strickstoff den ich letztes Jahr (oder war es vorletztes Jahr?) im Sale gekauft habe. Bisher habe ich die Else immer als Kleid genäht, aber auch die gekürzte Version gefällt mir sehr.

Ein Schnitt der mir in letzter Zeit aufgefallen ist, ist der Sweater „Bloom“ aus der „La Maison Victor“. Da ich mir aber nicht sicher war, ob der Schnitt mir auch wirklich steht, habe ich einen Stoff verwendet, bei dem ich gar nicht weiß, warum ich ihn mal gekauft habe. Die Farbe ist überhaupt nicht meins und ich hatte auch nur einen Meter davon, so dass ich am Rückenteil stückeln musste. Im Nachhinein bin ich aber froh, diesen Stoff genommen zu haben, denn so schön der Schnitt bei anderen aussieht, mein Schnitt ist es definitiv nicht. Ich sehe ein bisschen aus, als würde ich zu einer 90er-Party gehen und mein Mann meinte auch nur „Aha“ und das ist auch kein gutes Zeichen. Mir persönlich sind die Ärmel zu weit und der Sweater an sich zu kurz. Aber bequem ist er und auf dem Sofa sieht mich ja keiner.

Da ich mir auch vorgenommen habe, bereits genähte Teile die ich nicht trage weil sie nicht passen, entweder anzupassen oder ggf. den Stoff anderweitig zu verwenden, bot sich dafür als erstes dieser gelbe Pullover an. Der Schnitt ist aus der Ottobre und der Pulli lag bestimmt zwei Jahre im Schrank weil er zu kurz und zu weit war. Aus den letzten Resten des gelben Stoffs habe ich Bündchen genäht, so dass der Pulli jetzt zumindest passt. Perfekt ist er weiterhin nicht, aber nun auf jeden Fall tragbar.

ottobre

Was sind meine Pläne für den nächsten Monat?

Mein nächstes Ziel ist es, meine Stoffvorräte zu sortieren und mir zu überlegen, was ich aus dem jeweiligen Stoff nähen möchte. Außerdem möchte ich zwei oder drei Longsleeves nähen.

Und jetzt bin ich gespannt, was meine Mitstreiterinnen zu berichten haben!

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Unser shoppingfreies Jahr 2018 – Januar

  1. Ach wie lustig, dass du auch den Bloom Sweater genäht hast – genau an dem gleichen Schnitt bin ich auch gerade dran! Ich nähe ihn aus rosa Nicki und bin schon sehr gespannt wie das Endergebnis wird! Deinen Tipp, sich von allen Shopping Newslettern abzumelden finde ich super – den merk ich mir 🙂
    Liebe Grüße und auf einen erfolgreichen shoppingfreies Februar! Wiebke

    Gefällt mir

  2. Danke dir! Du – ich habe eine wichtige Info für dich: Da das Link-Up auf meinen alten Blogbetreiber nicht so schön funktioniert hat (nur über eine Unterseite) – bin ich in einer Nacht und Nebelaktion kurzerhand mit meinem Blog umgezogen. Dort habe ich das Link-Up jetzt noch einmal neu aufgesetzt. Du findest es hier: http://drinnenunddraussenblog.com/2018/01/31/unser-shoppingfreies-jahr-2018-januar-bericht-link-up/
    Würdest du mir den Gefallen tun, und deinen Link dort noch einmal neu eintragen?
    Sorry für die Umstände – aber Startschwierigkeiten sind manchmal leider nicht auszuschliessen 🙂
    Lieben Dank vorab und viele Grüße,
    Wiebke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s